HeuteWochenendekompl. Programm

Event

Nach "Wunderschön" die neue Komödie von Regisseurin Karoline Herfurth!

Mit ihrer vierten Regiearbeit begibt sich Karoline Herfurth wieder ins Sujet der romantischen Komödie. Und wie bei ihren vorherigen Filmen erwartet uns

EINFACH MAL WAS SCHÖNES

Die biologische Uhr der Radiomoderatorin Karla (Karoline Herfurth) tickt, und das mittlerweile sehr laut und deutlich. Doch egal, was sie auch tut, sie findet einfach keinen passenden Mann, mit dem sie sich auch eine Familie vorstellen könnte. Kurz vor ihrem 40. Geburtstag fällt sie die Entscheidung, alleine ein Kind zu bekommen. Wenn sich eben kein Mann findet, muss es auch so gehen. Doch sie hat nicht mit ihren Eltern Marion (Ulrike Kriener) und Robert (Herbert Knaup) und ihren Schwestern Jule (Nora Tschirner) und Johanna (Milena Tscharntke) gerechnet, die ihre Entscheidung nicht nachvollziehen können - und das, obwohl sie allesamt selber in ihren komplizierten Lebensentwürfen feststecken und nicht weiter wissen. Die Einzige, die Karla wirklich unterstützt, ist ihre beste Freundin Senay (Jasmin Shakeri). Dazu kommt, dass Karla sich in den viel zu jungen Ole (Aaron Altaras) verliebt hat. Wieso tritt ausgerechnet jetzt Karlas Traummann in ihr Leben, wo sie doch gerade ihre Zukunft geplant hat? Das Chaos scheint perfekt...

Karoline Herfurth packt in ihr neues Werk alles rein, was zu einem tollen Kinoabend gehört: Viel Humor, herausragende Charaktere, starke Musik - jedoch auch ernste Themen wie der gesellschaftliche Druck, den Menschen selbst auf sich ausüben können, weil sie glauben, bestimmte Dinge tun oder erreichen zu müssen. Das macht EINFACH MAL WAS SCHÖNES ein klein wenig cleverer, als es Filme dieser Art zumeist sind.

EINFACH MAL WAS SCHÖNES - ab 8. Dezember im Programm!

Alle Infos, Trailer & Tickets:

« zurück