HeuteWochenendekompl. Programm

Event

Ein filmisches Bekenntnis für die friedliche Koexistenz zwischen Mensch und Natur!

Ferkel im Glück – und ein Bauernhof als friedliche Heimat: Regisseur Viktor Kossakowsky zeigt in fein komponierten meditativen Schwarzweiß-Bildern das Landleben aus Sicht von Haus- und Hoftieren.

GUNDA

GUNDA ist Kino pur. Der Film zeigt das Leben eines Hausschweins, einer Hühnerschar und einer Rinderherde mit meisterhafter Intensität. Wir begegnen den tierischen Bewohnern auf einem kleinen Bauernhof auf Augenhöhe und erfahren sie als Geschöpfe mit eigener Wahrnehmung, eigenem Empfinden und eigenen Gewohnheiten – eine ruhige Reise in das Leben seiner Protagonisten und ihren Kosmos mit seinem ganz eigenen Raum- und Zeitgefüge. GUNDA ermöglicht uns, über das Geheimnis tierischen Bewusstseins nachzudenken und darüber, welche Rolle wir Menschen dabei spielen: ein poetisches Plädoyer für das Recht auf Leben der Lebewesen, die wir sonst nur als „Nutztiere“ wahrnehmen. Der richtige Film zur richtigen Zeit!

GUNDA wurde beim 28. Filmfest Hamburg im Herbst 2020 mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

"Ein eindrücklicher Film über das Recht auf Leben für alle Lebewesen!" (Filmdienst)

"In diese ruhigen, Bilder kann und muss man sich hineinfallen lassen wie in einen kühlen Gebirgsbach an einem heißen Sommertag. Die Wirkung ist ähnlich erfrischend und aufmunternd!" (programmkino.de)

GUNDA - Zu sehen am Sonntag (24. Oktober) um 11.00 Uhr in der Matineevorstellung

Alle Infos, Trailer & Tickets:

« zurück