HeuteWochenendekompl. Programm

Home

Der neue Film von dem visionären Regisseur Baz Luhrmann!

Der Film beleuchtet das Leben und die Musik von Elvis Presley (Austin Butler) im Kontext seiner komplizierten Beziehung zu seinem rätselhaften Manager, Colonel Tom Parker (Tom Hanks).

ELVIS

Als der junge Elvis Presley von dem zwielichtigen Colonel Tom Parker entdeckt wird, ist es der Auftakt zu einer Erfolgsgeschichte. Elvis wird von dem Musikmanager zur Attraktion einer durch die USA ziehenden Show gemacht und avanciert bald zum Superstar. Die eigenwilligen Bewegungen des durch Blues und Gospel-Musik in vor allem von schwarzer Bevölkerung bewohnten Gebieten sozialisierten Elvis versetzen vor allem seine weiblichen Fans in Ekstase, doch erzürnen auch die Sittenwächter. Während Elvis sich in Priscilla (Olivia DeJonge) verliebt und so eine weitere signifikante und prägende Person in sein Leben tritt, bekommt die Beziehung zu seinem Förderer im Laufe von 20 Jahren immer mehr Risse. Als die Gewalt gegen Schwarze zunimmt und Martin Luther King ausgerechnet in Elvis' Heimat Memphis ermordet wird, will sich der Superstar klar positionieren. Doch dazu muss er sich gegen den Colonel durchsetzen...

Es erwartet uns nicht nur eine neue, grossartige Musiker-Biographie. Besonderer Fokus liegt bei ELVIS auf der sich entwickelnden kulturellen Landschaft und dem Verlust der Unschuld in Amerika.

"Der Film ist eine Sensation, die Wucht in Tüten, ein filmisches Testament, das die Schlüsselereignisse des Lebens des größten Künstlers des 20. Jahrhunderts in elektrisierende, pulsierende Bilder fasst!" (Blickpunkt: Film)

ELVIS - Jetzt im Programm!

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Das Royal Ballet ist zurück im Reichenhaller Park-Kino!

Wir sind stolz darauf, Ihnen die diesjährige Opern- und Ballettsaison aus dem ROYAL OPERA HOUSE in London präsentieren zu können.

Als krönenden Abschluss der Saison 2021/22 zeigen wir die aktuelle Inszenierung dieser klassischen Liebesgeschichte mit der unvergleichlichen Musik von Tschaikowski!

SCHWANENSEE

Dieses visuell berauschende Märchen stellt den Kampf zwischen Gut und Böse dar, sowie das Bestreben der Liebe, alles zu besiegen. Dem Zauber der Seen, Wälder und Paläste wird durch die glanzvolle Ausstattung von John Macfarlane und die vollendete Partitur Tschaikowskis Leben eingehaucht. Die prächtige Schwanensee-Inszenierung des Royal Ballet kehrt zur Bühne des Royal Opera House zurück, nachdem ihr Revival 2020 durch die Schließung der Theater im Zuge der Pandemie unterbrochen wurde. Dieser Klassiker des Repertoires zeugt von der dauerhaften Liebe zur Klassik und der angeborenen Musikalität des verstorbenen Choreografen Liam Scarlett, die auch in dieser Inszenierung ganz deutlich werden.

Aufführungstermine:

Sonntag, 3. Juli 2022 um 11.00 Uhr

Dienstag, 5. Juli 2022 um 19.00 Uhr

Sonntag, 10. Juli 2022 um 11.00 Uhr

Dauer ca. 3 Stunden 20 Minuten mit zwei Pausen.

Der Vorverkauf läuft.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Sondervorstellung in Zusammenarbeit mit dem Hospizverein BGL e.V.

Ein einfühlsam und grandios gespieltes Drama, das vom Sterben erzählt und das Leben feiert!

IN LIEBE LASSEN

Benjamin will es zunächst nicht wahrhaben, als ihm der Onkologe mitteilt, dass er Krebs im Endstadium hat. Doch nach und nach akzeptiert er, dass es bald an der Zeit ist, Abschied zu nehmen. In Frieden und Liebe.

Von Emmanuelle Bercot mit großer Sensibilität und Nähe inszeniert, ist IN LIEBE LASSEN ein Film, der auch aufgrund des kraftvollen Spiels von Catherine Deneuve und Benoit Magimel noch lange nachwirkt. Nicht nur ein Film über den Tod, sondern auch ein wunderschöner Film über die Liebe zum Leben.

Spieltermin: Mittwoch, 6. Juli 2022 um 19.30 Uhr

Im Anschluss an die Vorführung besteht die Möglichkeit, mit dem Onkologen und Palliativmediziner Dr. Christian Stöberl und Mitarbeiter*innen des Hospizvereins ins Gespräch zu kommen.

Vorverkauf ab sofort.


Alle Infos, Trailer & Tickets:

Erlebt einen Bergfilm der ganz besonderen Art!

Der neue Film von Regisseur Walter Steffen ("Alpgeister")

AUF TOUR - z'Fuaß

Ein ganz besonderer Kino-Dokumentarfilm, kein Road- aber ein Wander-Movie, mit den beiden kongenialen Musikern Matthias Schriefl und Johannes Bär und ihre abenteuerlich-verrückte Konzert-Tour zu Fuß von Andelsbuch (Adlsbuach), dem Geburtsort des einen im Bregenzer Wald, nach Maria Rain (Mara Roa), dem Geburtsort des anderen im Oberallgäu, durch die Landschaften der Vorarlberger, Tiroler und Allgäuer Alpen im Corona-Sommer 2020.

8 Tage, 55 kg Instrumente in 2 Rucksäcken, 3 Alphörner, 1 Akkordeon, 2 Trompeten, 1 Bass-Tuba, 1 Flügelhorn, ca. 200 Kilometer Fußweg, mehrere Tausend Höhenmeter, menschliche Begegnungen mit Hirten, Hüttenwirtinnen und -Wirten, Sennerinnen und Sennern, mit Wanderern und anderen Musikanten, mit Kühen, Schafen und mit großartiger Musik zwischen alpenländischer Tradition und Moderne, zwischen ironisiertem Schlager und virtuosem Jazz.

Konzerte in Waldlichtungen, auf Almwiesen und Berggipfeln, vor Alphütten und auf Dorfplätzen. Diese besondere Musiker-Tournee wird zur Pilgerwanderung durch die alpine Bergwelt mit tiefgehenden Erfahrungen, Freiheit und Humor, Staunen, großer Begeisterung und gemeinschaftlichem Erleben.

"Ein filmisches Juwel … Man sieht in dem Film, dass die Musiker Johannes Bär und Matthias Schriefl nicht nur unglaublichen Spaß haben an der Musik, an der Wanderung von Heimat zu Heimat. Man spürt vor allem auch ihre tiefe Verbundenheit zur Natur!" (Münchner Merkur)

"Eine ganz besondere Wanderung zweier Freunde … Sie machen aus der Tradition etwas Neues, gehen damit in die Zukunft und vereinen gleichzeitig die Welt!" (Bayerischer Rundfunk "Rucksack-Radio")

AUF TOUR - z'Fuaß - Präsentation am Dienstag (28.6.) um 16.00 / 19.30 Uhr


Alle Infos, Trailer & Tickets:

Freut Euch auf tiefschwarzen, anarchistischen Humor des österreichischen Cartoonisten Deix!

Marcus H. Rosenmüller wagt sich an seinen ersten Animationsfilm. Erlebt eine werkgetreue Hommage an den österreichischen Karikaturisten Manfred Deix!

ROTZBUB - Willkommen in Siegheilkirchen

Österreich in den 1960er Jahren. Ein erzkatholisches Provinznest am Rande des westlichen Wiener Walds. Der Krieg ist zwar vorbei. Aber ewig gestrige Alt-Nazis bestimmen zusammen mit scheinheiligen Moralisten und bigotten Kirchenoberen das dumpfe Klima. Der Gendarm (Armin Assinger) ist die meiste Zeit betrunken, der Pfarrer (Jürgen Maurer) prügelt die Kinder und Friseur Kurz (Thomas Stipsits) wäre gern der neue Führer. Der von allen nur "Rotzbub" (Markus Freistätter) genannte Sohn braver Wirtsleute hadert mit dieser spießigen Enge. Doch sein Zeichentalent bricht sich trotzdem Bahn. Freilich ist Künstler bei seinen Eltern kein Beruf. Sie sehen ihren Bub lieber als Buchhalter. Der verklemmten Sexualmoral zum Trotz inspiriert den Pubertierenden Trude (Gerti Drassl), die neue Verkäuferin in der Metzgerei...

Politisch brisant, mit bissigem Humor und viel Schmäh erweckt Regisseur Marcus H. Rosenmüller zusammen mit Storyboard-Artist Santiago Lopez den Deixschen Kosmos auf der Leinwand zum Leben. Auch die Musik vermittelt den Zeitgeist exakt. Musiker und Komponist Gerd Baumann kreierte dafür Songs, die aus den Sechzigern stammen könnten. Mit einer Prise Hendrix, und einem Hauch Pink Floyd sorgt er für die damalige Aufbruchsstimmung a la Woodstock.

"Die Coming-of-Age-Geschichte eines nicht nur sexuellen, sondern auch politischen Erwachens Ende der 1960er Jahre in einer bigotten Welt auf dem Land überzeugt bis ins Detail. Selbst wer kein Fan von Animationsfilmen ist, sollte sich dieses Highlight nicht entgehen lassen. Der tiefschwarze, anarchistische Humor trifft ins Mark!" (programmkino.de)

ROTZBUB - Willkommen in Siegheilkirchen - Ab 7. Juli im Programm!

Alle Infos, Trailer & Tickets: